Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   GEG 2020
   GEIG 2021
   EnEV 2014/2016
   · EnEV ab 2016
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EPBD 2018
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog EnEV ab 2016: Neubau Altenheim mit Zentralheizung – Vorgaben zur Heizungsregelung und Nachtabsenkung

.
Kurzinfo:
In diesem Praxisbeispiel handelt es sich um ein neues Altenheim. Es wird gemäß den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV ab 2016) geplant und erbaut. Das Altenheim umfasst etliche komplette Wohnungen für älter Menschen, jeweils mit Küche, Bad, Diele, Schlafzimmer, Esszimmer/Wohnzimmer und Abstellraum. Die Wohnungen werden über Fußbodenheizungen (FBH) temperiert. Die Wärme für Raumheizung und Warmwasser erzeugen zentral eine Luft/Wasser-Wärmepumpe (L/W-WP) und ein zusätzlicher Spitzenlast-Gaskessel.

Heizungsregelung: Die Wärmeerzeugung im Altenheim wird – abhängig von der Außentemperatur - anhand der Heizkurve gesteuert. Die EnEV ab 2016 schreibt in § 14 (Verteilungseinrichtungen und Warmwasseranlagen) die Regelung der Zentralheizungen in Gebäuden vor. Neu eingebaute Zentralheizungen müssen mit zentralen, automatischen Reglern für die Wärmezufuhr und die elektrischen Antriebe ausgestattet sein. Diese funktioniere stets auch zeitabhängig. Es stellt sich die Frage, wie die Regelung der Heizung in diesem Praxisbeispiel zeitabhängig gesteuert werden kann.

Fragen: Wie ist die EnEV-Vorschrift zu verstehen, dass die Regelung der Wärmezufuhr sowie der elektrischen Antriebe in Abhängigkeit von der Zeit erfolgt? Muss nach EnEV ab 2016 in jedem Gebäude zwingend eine Nachtabsenkung umgesetzt und entsprechen in der Heizlast berücksichtigt werden? Würde dies in der Praxis nicht zu überdimensionierten Wärmeerzeugern und überdimensionierten FBH führen? Könnte die aufgezwungene Nachtabsenkung sogar dazu führen, dass anstatt FBH, Heizkörper eingesetzt werden, was zu höheren Systemtemperaturen und Energieverbrauch führt? Ist die zeitabhängige Regelung nach EnEV ab 2016 vielleicht ganz anders gemeint und nicht auf die Nachabsenkung bezogen? Wie wären dann die Normrandbedingung zur Nachtabschaltung von 7 Stunden, wie sie die DIN V 4108-6 (2003) in Tabelle D.3, Zeile 17angibt, zu erklären? Ist es zulässig, die rechnerische Energieeinsparung aus der Nachtabsenkung herauszurechnen und – wenn primärenergetisch der entsprechende Puffer vorhanden ist – das Gebäude ohne Nachabsenkung auszuführen? Die Anforderung an den Primärenergiebedarf wäre damit trotzdem weiterhin erfüllt.

Antwort: 07.05.2021 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format EnEV ab 2016: Neubau Altenheim mit Zentralheizung – Vorgaben zur Heizungsregelung und Nachtabsenkung

-> Informieren Sie sich zum Premium-Zugang

Aspekte: Energieeinsparverordnung, EnEV, ab, 2016, Neubau, neu, erbauen, errichten, planen, Gebäude, Altenheim, Seniorenheim, Heizung, zentral, Zentralheizung, regeln, Regelung, Heizungsregelung, Vorgaben, gesetzlich, Gesetz, Absenkung, absenken, Nacht, nachts, Nachtabsenkung, Wohnung, Küche, Bad, Diele, Schlafzimmer, Esszimmer, Wohnzimmer, Abstellraum, Fußboden, Fußbodenheizung, Raumheizung, Warmwasser, Wärmepumpe, Luft, Wasser, Luft/Wasser-Wärmepumpe, L/W-WP, Kessel, Gas, Gaskessel, Spitze, Spitzenlast, Last, Wärme, erzeugen, Erzeugung, Wärmeerzeugung, Außentemperatur, außen, Temperatur, Heizkurve, Kurve, einschalten, ausschalten, Einschaltung, Ausschaltung, Antrieb, elektrisch, funktionieren, zeitabhängig, Zeit, abhängig, automatisch, Rum, Raumtemperatur, unbehaglich, Bauherr, Aufheizung, Leitung, Aufheizleitung, Regelbarkeit, träge, Kosten, Investition, Investitionskosten, Risiko, Bauschaden, Schaden, Schäden, Bauschäden, Schimmel, Pilz, Schimmelpilz, Heizwärme, Bedarf, Heizwärmebedarf, Energieausweis, Dimension, Heizkörper, DIN, V, 4108-6, Energie, Einsparung, Energieeinsparung, Primärenergie, Puffer, Anforderung, erfüllen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt  |  Datenschutz  |

.

       Impressum

© 1999-2021 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart