Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   GEG 2019
   EnEV 2014/2016
   · EnEV ab 2016
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   EPBD 2018
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Wohnkomplex im Bestand: Vorderhaus aufstocken, Mittelhaus abreißen, Heizung des Hinterhauses erweitern

.
Kurzinfo:
In diesem Praxisbeispiel handelt es sich um den Abriss, die Sanierung und die Aufstockung im Wohnbestand: Der Wohnkomplex besteht soweit aus drei Gebäuden. Der Mittelbau wird abgerissen, Vorder- und Hinterhaus bleiben erhalten. Das Vorder- und Hinterhaus haben jeweils fünf Stockwerke. Im Vorderhaus wird das Dachgeschoss um eine Etage aufgestockt und die Gasetagenheizungen ausgebaut um das Vorderhaus an die Heizzentrale – bestehend auch Gas-Brennwertkessel im Hinterhaus - anzuschließen. Die Gasetagenheizungen werden ausgebaut, da die bestehende Heizzentrale im Hinterhaus erweitert wird und die Versorgung beider Gebäude übernehmen soll. Die hinzukommende zusammenhängende Nutzfläche der Aufstockung übersteigt 50 Quadratmeter (m²).

Fragen:

1. Müssen die zum Hof liegenden Fassaden an Vorder- und Hinterhaus gedämmt werden, weil durch den Abriss des zwei-geschossigen Mittelbaus diese zum ersten Mal Außenbauteil werden?

2. Gilt für die Aufstockung der Neubau-Standard gemäß EnEV 2014, da der Wärmeerzeuger des/der Gebäude ausgetauscht wird, oder ist die Anbindung egal, weil die Wärmeerzeugungsform Gas-Brennwertkessel bleibt?

3. Haben diese Veränderungen eine Auswirkung auf die Erstellung des EnEV -Nachweises oder können die beiden Gebäude – einschließlich Aufstockung - immer noch als Bestandsgebäude bewertet werden?

Antwort: 19.08.2019 - wenn Sie unseren Premium-Zugang EnEV-online abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Wohnkomplex im Bestand: Vorderhaus aufstocken, Mittelhaus abreißen, Heizung des Hinterhauses erweitern

-> Informieren Sie sich zum Premium-Zugang

Aspekte: EnEV, 2014, Energieeinsparverordnung, Bestand, Baubestand, Altbau, Wohnbestand, Wohngebäude, Wohnbau, Wohnungsbau, Gebäudekomplex, Abriss, Außenwand, dämmen, Dämmung, Heizung, Heizungstechnik, Technik, Gas, Brennwertkessel, Gas-Brennwertkessel, Aufstockung, aufstocken, Vorderhaus, Hinterhaus, Mittelbau, Nachweis, Anforderungen, Gasetagenheizung

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt  |  Datenschutz  |

.

       Impressum

© 1999-2019 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart