Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2014, EnEV ab 2016 und EEWärmeG 2011: Fragen und Antworten zu Praxisbeispielen
   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   · Suchen + finden
 · EnEV ab 2016
 · EnEV 2014 Text
 · Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
Stromertrag aus Photovoltaik-Anlage (PV) auf dem Dach eines neu geplanten KfW-40-Plus-Einfamilienhauses im EnEV- und KfW-Nachweis rechnerisch berücksichtigen

.
Kurzinfo:
In diesem Praxisbeispiel handelt es sich um ein neu zu errichtendes Einfamilienhaus. Dieses wird gemäß den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV ab 2016) geplant sowie den Förderbedingungen für das KfW-40-Plus-Haus. Das Gebäude soll mit einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe beheizt werden. Auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, deren Leistungswerte weit über den Standardwerten der DIN V 18599-10:2011-12 (Energetische Bewertung von Gebäuden, Teil 10 Nutzungsrandbedingungen und Klimadaten) liegen. Gemäß den KfW-40-Plus-Anforderungen kommt auch ein Batteriespeicher zur Ausführung. Das Haus erfüllt auch alle weiteren, entsprechenden Vorgaben der technischen Mindestanforderungen der KfW. Vor allem in Bezug auf die KfW-Förderung stellt sich hier die Frage nach dem Nachweis-Verfahren.

Fragen: Wie wird der Stromertrag aus der Photovoltaik-Anlage in der Energiebilanz für den EnEV- und KfW-Nachweis berücksichtigt? Muss für den EnEV-Nachweis und für das KfW-Verfahren mit den Standard-Werten für die Nennleistung und die Klimadaten für den Standort (Potsdam) gerechnet werden? Ist es auch zulässig, die vom Hersteller angegebene Nennleistung der gewählten PV-Module in der Energiebilanz zu berücksichtigen sowie den tatsächlichen Standort?

Antwort: 22.05.2017 - wenn Sie unseren Premium-Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Stromertrag aus Photovoltaik-Anlage (PV) auf dem Dach eines neu geplanten KfW-40-Plus-Einfamilienhauses im EnEV- und KfW-Nachweis rechnerisch berücksichtigen

-> Informieren Sie sich zum Premium-Zugang

Aspekte: EnEV, 2016, 2015, Energieeinsparverordnung, Neubau, neu, zu errichten, planen, bauen, Haus, Wohnhaus, Wohngebäude, Wohnbau, Wohnungsbau, KfW, KfW-40-Plus-Haus, Energiebilanz, Bilanz, bilanzieren, Nachweis, EnEV-Nachweis, KfW-Nachweis, Strom, erneuerbar, PV, Photovoltaik, Fotovoltaik, Anlage, Photovoltaik-Anlage, Fotovoltaik-Anlage, Ertrag, erneuerbar, berücksichtigen, Nennleistung, Standard, Wert, Standard-Wert, Klimadaten, Standort, Potsdam, DIN, V, 18599, 9, 10, Endenergiebedarf, Primärenergiebedarf, produzieren, Nutzungsrandbedingungen, Klimadaten, Randbedingungen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  EnEV 2014 Text  Praxis-Dialog  Praxis-Hilfen  Kontakt

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart